• Restaurant Olympia in der Oststadt

    by  • 9. Oktober 2012 • Grieche • 2 Comments

    Ist schon wieder zu.

    Olympia bei gutem Wetter

    Leser Jörg B. aus K. (wollte ich schon immer mal schreiben) hat uns vor einigerZeit auf ein leckeres griechisches Lokal in der Oststadt aufmerksam gemacht. Er geht seit der Eröffnung im Frühjahr regelmäßig mit seinen Kollegen dort hin und ist vom Ambiente angetan. Also mußten wir uns auch mal von den Gyrosvarianten überzeugen und sind in der Mittagspause mit dem Auto hingefahren.

    Und zum Glück haben wir direkt gegenüber eine Parklücke gefunden – was in der Oststadt nicht so selbstverständlich ist. Das Restaurant selber war leer, das Wetter toll und wir haben uns einen Tisch draußen ausgesucht. Und waren über die Mittagspause die einzigen Gäste. Das ist auch mal angenehm und die Oststadt war um diese Uhrzeit recht ruhig.

    Als Mittagsangebot gab es Gyros mit Pommes für 7.90€. Das ist etwas teurer als die nicht-griechische Konkurrenz, aber Michael hat es bestellt. Ich hatte noch vom TSV Grünwinkel Lust auf einen Salatteller und habe aus der typisch griechischen Menukarte den Gyrossalatteller bestellt.

    Beim netten Plausch verging die Zeit schnell und das Essen kam nach 15 Minuten. Wenn man das Tagesessen bestellt, gibt es einen kleinen Salat dazu. Das Öl/Essig-Dressing war nichts Besonderes, aber auch keine Mayo-Salat-Sünde.

    Salat Olympia mit Gyrosfleisch

    Das Gyros aus dem Ofen war etwas salzig aber ansonsten gut, vielleicht ein bisschen langweilig. Die dazu gereichten Pommes schön knusprig. Die Portionsgröße war ordentlich, fast schon zu groß für den normalen Hunger. Leider war das komplette Gericht nicht sehr schön angerichtet (ohne Garnitur). Mein Salat hatte das gleiche Dressing wie der kleine Salat, war aber mit leckeren Oliven, Paprika, Gurke und Zwiebeln garniert und einer Gyrosfleischhaube überzogen. Das Fleisch war gut durch – wir waren ja bestimmt die ersten am Tag. Ebenfalls eine satt-machende Portion, welche man beim Grieche so erwartet. Ich erinnere mich dabei noch an einen Nudel-Käse-Auflauf, bei dem sogar ich aufgeben mußte, aber das ist eine andere Geschichte in einem anderen Ort.

    Fazit: Gehobene Mittagspausen-Preise zu gewohnten griechischen Qualität. Nur der „Macher“ der Webseite sollte sich etwas anderes als seinen Webbaukasten NetObjects Fusion 10 aussuchen.

    Restaurant Olympia
    Familie Kranas
    Veilchenstr. 9
    76131 Karlsruhe

    About

    Seit 2006 neben dem ZKM Filmpalast als Bildschirmarbeiter fleissig und dann immer hungrig in der MIttagspause ausgeschwärmt, um Karlsruhe kulinarisch zu erobern. Mehr über mich auf G+ oder auf united-coders.com.

    2 Responses to Restaurant Olympia in der Oststadt

    1. Pingback: Griechisches Essen am Sonnenbad | Mittagstische in Karlsruhe

    2. Sven Manias
      4. März 2016 at 19:39

      Das Olympia existiert nicht mehr. In den selben Räumlichkeiten gibt es jetzt das Restaurant „Werkbank“ (http://werkbank-karlsruhe.de/), das ebenfalls einen Mittagstisch anbietet. Leider habe ich es selbst noch nicht zum Essen dorthin geschafft, obwohl die „Werkbank“ gleich bei mir um die Ecke ist, aber die Selbstdarstellung sieht vielversprechend aus.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.