• Cafe Creativ Cuisine – Süd-West-Stadt

    by  • 16. August 2010 • International • 3 Comments

    Schon seit einiger Zeit ist das Cafe ein beschaulicher Treffpunkt inmitten der Süd-West-Stadt zur Mittagszeit geworden – einige Kollegen sind regelmäßige Kunden geworden. Jedenfalls bei unseren letzten Besuchen in diesem Jahr waren die gleichen Besucher anwesend und bei Sonnenwetter kann man es sich an den drei freien Tischen draußen gemütlich machen. Es gibt ja kaum Straßenverkehr in der Gegend.

    Spaghetti mit Pilzgemüse
    Spaghetti mit Pilzgemüse

    Gerade nach einen Tag Kantinenessen oder Döner beim Mastar ist man in der Mittagspause auf der Suche nach etwas Leichten. Das Essen im Cafe ist gleichbleibend gut und es gibt (pro Woche) immer etwas Ausgefallenes. In der Wochenkarte findet man einen Hauptgang für über 6 Euro mit mind. einmal Pasta ala Spaghetti Bolognese oder Pilzgemüse, Puten-Gulasch oder etwas Asiatisches. Kleiner ist die Salatvariante für 4.80€, welche zwar nicht immer vegetarisch ist, aber dies wird gern als Wunsch entgegen genommen. Zumal im Frühling der Salat aus dem eigenen Frühbett kommt. Wir wurden bei den letzten Besuchen immer wieder über die eine oder andere eigene Zutat informiert – wer macht sich z.Z. noch die Mühe, seine Zutaten aus eigener Herstellung anzubieten. Damit unterstreicht das Cafe seinen gehobenen Anspruch und wird diesen jetzt auch gerecht.

    Süsser Nachtisch
    Süsser Nachtisch

    Mein Tipp für den kleinen Hunger und knappen Mittagsgeldbeutel ist das kleine Gericht – meist eine Suppe. Dazu passt dann ideal ein kleiner süsser Nachtisch. Mit Dian – einen überzeugten Fleischesser – konnte ich so die Prosecco-Erbsensuppe und einen kleinen Eisbecher essen. Dies kostet 3.90€ + 1.50€ und ist somit sogar richtig günstig.

    Prosecco Erbsensuppe
    Single Dian mit Prosecco Erbsensuppe

    In unserem ersten Bericht kam im Fazit, das das Cafe ein gutes Essen macht, aber seinem hohen Anspruch bei uns nicht gerecht wurde. Dies kann ich guten Gewissens zurücknehmen. So wurde uns als kleiner Appetizer (Neudeutsch, früher Appetithäppchen) das selbstgebackene Brot (kann auch bestellt werden – ideal für Allergiker) mit Aufstrich gebracht. Auch die eigentlichen Gerichte bieten diese kleinen Variationen, welche das gewisse Etwas betonen.

    Zum Abschluß kann man sich auch ein kleines selbstgemachtes Eis für 60 cent bestellen – da kostet die Industriefrostportion am Marktplatz mehr! Und das Cafe bietet für treue Besucher eine Zehnerkarte – also geht der zehnte Besuch auf’s Haus.

    Fazit: Mehrmalige Besuche und das gewisse Etwas zu sehr moderaten Preisen haben meine Meinung deutlich verbessert. Das Cafe Creativ Cuisine ist eine Mittagstisch Empfehlung!

    Cafe Creativ Cuisine
    Klauprechtstraße 41
    76137 Karlsruhe
    Tel. (0721) 66 55 364

    About

    Seit 2006 neben dem ZKM Filmpalast als Bildschirmarbeiter fleissig und dann immer hungrig in der MIttagspause ausgeschwärmt, um Karlsruhe kulinarisch zu erobern. Mehr über mich auf G+ oder auf united-coders.com.

    3 Responses to Cafe Creativ Cuisine – Süd-West-Stadt

    1. Mat
      16. August 2010 at 12:34

      Ist Geld geflossen? ;P

    2. badner
      17. August 2010 at 10:31

      wart ihr etwa im Urlaub?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.