• Die Fritte im Filmpalast

    by  • 1. März 2006 • Junkfood • 9 Comments

    Heute wurde die einfachste Essensmöglichkeit im Filmpalast getestet und der Name ist Programm. Es gibt die üblichen Verdächtigen, die fritiert werden können, sowie andere Sachen extra: Pommes, Schnitzel, Hotdog, Currywurst, Salat, Mozarillasticks usw.. Dies gibt es alles im Menu für 4.95€ oder alles Extra (MegaPommes 3.40€ oder 1.5l Cola für 3.80€).

    Ich habe mich an dem SchniPo-Menu mit Cola für 4.95€ gewagt und genau das bekommen. 2 Schnitzel, Portion grosse Pommes und eine 0.3l Cola. Es war kein Salat und auch kein Ketchup dabei. Ich musste den ketchup für 30 cent nachbestellen – ein weiterer Minuspunkt. Mein mutiger Kollege war nicht begeistert und hat es als einen einmaligen Fehltritt abgetan. Er hat besonders die lommeligen Pommes bemängelt, welche bei dieser Dicke aber schwer knackig hinzubekommen sind.

    Fazit: Man ist danach satt bzw. will nix mehr essen, nur für Fritierfettfans zu empfehlen. Für 5 Euro bekommt man anderenorts mehr bzw. bessseres.

    Rundblick

    Die Fritte GmbH
    im Filmpalast am ZKM GmbH
    Brauerstraße 40
    76137 Karlsruhe

    About

    Seit 2006 neben dem ZKM Filmpalast als Bildschirmarbeiter fleissig und dann immer hungrig in der MIttagspause ausgeschwärmt, um Karlsruhe kulinarisch zu erobern. Mehr über mich auf G+ oder auf united-coders.com.

    9 Responses to Die Fritte im Filmpalast

    1. master
      1. März 2006 at 19:26

      ich finds korrekt die fritten!

    2. 13. Januar 2009 at 17:27

      Gestern in der Fritte im Filmpalast auf einem Laufband gesehen: „Flavor in verschiedenen Geschmacksrichtungen“. Aha.

    3. Markus2984
      1. Juni 2009 at 22:25

      Ich habe den Testbericht über *Die Fritte* grade gelesen. (oder was immer das sein sollte).
      Es ist in keiner Weise zutreffend, Das Essen und die Getränke sind sehr gut und die Preise sind auch ok. Wenn ich überlege was ich bei anderen FastFood Restaurants (kann sich ja jeder denken welche ich meine) bezahle und viel weniger dafür bekomme. Und bei denen hab ich nach einer Stund wieder Hunger das ist dort auch nicht so.
      Naja ich denke auch wenn es so wäre wie beschrieben würde es zum Mittagstisch oder abends zu den Kinozeiten nicht so gut besucht sein.
      Am besten überzeugt sich jeder selber mal.
      Ich finde es dort sehr gut und kann es nur jedem weiterempfehlen.

      • Alexandra
        3. Juni 2009 at 08:38

        Wer keine Probleme mit Geschmacksverstärkern hat kann hier problemlos essen.

      • chris
        22. August 2009 at 09:58

        „anderen FastFood Restaurants (kann sich ja jeder denken welche ich meine)“

        Die Fritte in der Kaiserstraße neben diesem _anderen FastFood Restaurant_ gibt’s ja schon eine ganze Zeit nicht mehr.

      • Ramius
        4. April 2013 at 14:06

        Ich finde den „Testbericht“ auch total daneben.
        Ich kann Markus2984 nur zustimmen.

    4. Matilda
      5. April 2010 at 08:53

      Ich finde die Pommes hier toll wenn die ganz frisch sind. Also wenn der Laden um 11 aufmacht oder wenn der frische Nachschub kommt.

      Wenn die nicht mehr frisch sind und für meine Verhältnisse (bin nach Pommes süchtig) *schlecht* werden sind die immer noch besser als bei den meisten Döner-Buden oder bei McD.

      Die haben hier auch eine kostenlose Kundenkarte, die 10% Rabatt Mo bis Fr von 11 bis 14 Uhr und am WE on 14 bis 24 gewährt. Also Soße quasi umsonst dazu.

      • Ramius
        4. April 2013 at 14:05

        Die besten Pommes die ich bisher in Karlsruhe gegessen habe.
        Die Pommes bei McD und co. kann man ja nicht als Pommes bezeichnen.

    5. Pingback: Hot Dog bei der Fritte | Mittagstische in Karlsruhe

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.