• Restaurant Sokrates

    by  • 24. März 2009 • Grieche • 5 Comments

    Die Kollegen Christian und Sven hatten es schon mal im Restaurant Sokrates probiert, damals wurde allerdings kein Mittagstisch angeboten. Im zweiten Anlauf gab es den zwar immer noch nicht, was uns diesmal aber nicht davon abhielt die Küche auszuprobieren. Wir waren die einzigen Gäste an diesem Mittag und konnten uns einen Platz in dem geräumigen Restaurant aussuchen. Recht schnell waren wir mit Karten versorgt, die ein typisches Angebot auflisten. Noch bevor unsere Bestellung aufgenommen wurde, stand schon der obligatorische Ouzo vor uns auf dem Tisch. Die Kollegen kippten sich den gleich hinter die Binde, ich warte mit sowas lieber bis nach dem Essen, besonders bei der fleischlastigen, griechischen Küche.

    Sokrates

    Christian entschied sich für Gyros – Pitta, Sven für Suwlaki-Spieße (Grillfleisch-Spieße) und ich für Sutzuki (Hackbraten, oder griechische, flache Frikadellen). Ich nehme mal an, es lag daran dass wir die ersten Gäste waren und in der Küche erst mal der Grill angeheizt werden musste, aber die Wartezeit war schon länger als gewöhnlich. Da es kein spezielles Mittags- oder Tagesangebot gibt, kann die Küche auch keine Gerichte vorbereiten. Um die Wartezeit zu verkürzen wurde Sven und mir noch ein kleiner gemischter Salat serviert, der zum Gericht gehörte, Christian ging leer aus.

    Nach ca. 20 ~ 25 Minunten wurden unsere Bestellungen serviert, denen man sofort ansah, dass es sich nicht um einen Mittagstisch handeln konnte. Die Portionen im Sokrates sind sehr groß, hungrig muss hier sicher keiner das Restaurant verlassen. Zu Christians‘ Gyros-Berg gab es noch eine ordentliche Portion Pommes. Zu unser aller Überraschung hat er den Teller dann auch tatsächlich nicht ganz leer bekommen, obwohl es ihm geschmeckt hat. Zum Suwlaki und zum Sutzuki war als Beilage nur ein kleiner Klecks Reis und etwas Tzatziki auf den Tellern drapiert. Die Suwlaki waren von der Menge her genau richtig, Sven hat’s auch geschmeckt. Mir waren meine Sutzuki-Fladen zuviel des guten und auch zu schwach gewürzt. Jede von uns hatte eine Rechnung um die 10 € zu begleichen, für das Gebotene absolut in Ordnung.

    Wer großen Hunger hat und in der Südweststadt unterwegs ist, sollte mal im Restaurant Sokrates vorbei schauen.

    Restaurant Sokrates
    Welfenstraße 18
    76137 Karlsruhe
    Telefon: 0721/813181

    About

    Mathias ist mit-Initiator und fleißigster Artikelschreiber gewesen. Er hat in den ersten 4 Jahren über 150 Artikel geschrieben und war mit dem Rad in den entlegensten Sportvereinsgaststätten.

    http://cybermat.de/

    5 Responses to Restaurant Sokrates

    1. 24. März 2009 at 11:26

      *räusper* wer beim Griechen kein Pommes statt Reis bestellt, ist selber schuld! 😉

      werde ich bei Gelegenheit aber mal antesten – bis dato kannte ich als guten Griechen nur den Olympia in Pforzheim. Wenn man grad in KA ist, kommt das natürlich etwas umständlich.

      cu, w0lf.

      • ein gast
        2. Juni 2009 at 00:40

        wie kann man so was schreiben.ich kenn alle dort im lokal auch die in der küche sind.die haben den puren streß da drin.dann frage ich mich .warum das lockal immer ramel voll ist wenn mann so über die küche herziehen kann…auserdem ist das lokal sehr sauber.alle sind sehr freuntlich.ich kann nur sagen ..habt ihr hunger dann auf ins sokrates.

    2. unknown
      25. März 2009 at 17:27

      Habe gehört, dass vor dem Sokrates momentan eine Schuttmulde steht und der Laden komplett ausgeräumt wurde. Ich weiss natürlich nicht, ob die umbauen oder geschlossen haben.

      • Neo@NHNG
        29. März 2009 at 21:12

        Ich war eben dort, das Sokrates ist definitiv nicht geschlossen (gut hat’s geschmeckt) allerdings sind bei den Toiletten (zumindest bei den Herren) im Moment keine Trennwände vorhanden, es könnte also durchaus sein, dass die Sanitäranlagen saniert wurden (von der Schuttmulde ist auch nichts mehr zu sehen).

    3. Foodtester
      19. April 2009 at 13:43

      heute haben wir das Sokrates getestet.
      bestellt wurde Gyros mit Pommes. Ich aß die normale Portion für 9,60 und die Begleitung die etwas kleinere Portion für 7,35.

      Vorab gabs ein Ouzo dass Essen schmeckte durchschnittlich, die Portionsgröße war ebenfalls durchschnittlich. Eine Empfehlung kann ich deshalb für dieses Lokal nicht ausprechen.

      Da war das Essen letzte Woche in Neureut beim Hermes ein anderes Kaliber, nämlich deutlich besser in allen Belangen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.