• Cafe Creativ Cuisine

    by  • 20. März 2009 • International • 7 Comments

    [Update] Der Bericht ist veraltet und spiegelt einen Besuch vor vielen jahren dar.

    Mit dem wunderschönen Namen „Cafe Creativ Cuisine“ präsentiert sich im Wohngebiet der Süd-Weststadt, gegenüber der Bäckerei Neff bzw. eine Straßenkreuzung von Da Giovanni entfernt, seit letzten Herbst das „Cafe“. Es ist eine Mischung zwischen Life-Style-Laden und Restaurant, welcher schon Wochen vor der Eröffnung mit Selbst-Koch-und-Verkost-Events warb.


    Wir waren jetzt, weil es innen wirklich gemütlich ist und wir nur wenige Fußminuten entfernt arbeiten, dreimal zu Gast gewesen. Es gibt eine wöchentliche Mittagskarte mit einer Suppe (3,50€) und Nachtisch wie z.B. Creme bruleé (1.50€). Als Hauptgericht (täglich wechselnd) gibt es z.B. einmal Gnoggi mit grüner Pfeffersauce oder Pastapfanne für 5,80€ oder Feldsalat mit Forellenfilet für 4,80€ im Angebot. Löblich – immer eine vegetarische Variante im Angebot.

    In den ersten Wochen war noch wenig los, aber das änderte sich. Ich wusste anfangs nicht, ob man sich setzen darf oder damit eine überladene Dekoration missbraucht.

    Nudelpfanne

    Doch auch ein wenig Kritik zum eigentlich Grund für uns, hier ein zukehren. Ich habe einmal Spagetti mit Flusskrebsen gegessen, dann Käsespätzle und vor zwei Wochen die pikante Pastapfanne. Das Essen kam immer innerhalb weniger Minuten, war immer hübsch anzusehen und leicht bekömmlich. Etwas zu leicht, denn die Portion war recht überschaubar und meist wenig gewürzt. Die Flusskrebse waren kaum zu entdecken, die Pasta hatte wenig Salzwasser gesehen und die pikante Pastapfanne war ein Pastateller mit (zugegeben pikanter) Soße – aber keine Pastapfanne.

    Von den langweiligen Essen abgeschreckt verwarf ich die Idee, für unseren Teamausflug ein Kochevent im CCC vorzuschlagen. Vielleicht zu Unrecht, da die Mittagstischkonkurrenz hart und ungerecht ist. Wenn jemand so einen Kochkurs besucht hat, kann gern darüber hier einen Kommentar abgeben. Immerhin gibt es für treue Gäste eine 10-er Karte.

    Fazit: Der äußerlich gebotene hohe Anspruch wird bei mir im Mittagsangebot nicht gehalten, trotzdem eine gute Adresse zur Mittagszeit. Wir sind jetzt öfters da gewesen und müssen das Fazit revidieren – es ist besser und abwechslungsreicher geworden.


    Cafe Creativ Cuisine

    Klauprechstraße 41
    76137 Karlsruhe
    Tel. (0721) 66 55 364

    About

    Seit 2006 neben dem ZKM Filmpalast als Bildschirmarbeiter fleissig und dann immer hungrig in der MIttagspause ausgeschwärmt, um Karlsruhe kulinarisch zu erobern. Mehr über mich auf G+ oder auf united-coders.com.

    7 Responses to Cafe Creativ Cuisine

    1. Karin Seiz
      15. April 2009 at 14:19

      HAAAAALLOOOOOOOOO?????????

      Habe die Bewertung vom Cafe Creativ Cuisine auf Eurer Homepage gelesen und kann diese nicht verstehen!!!
      Ich war schon mehrfach dort,war immer sehr zufrieden und finde das Preis-Leistungsverhältnis wirklich sensationell.
      Die Wochenspeisekarte ist sehr abwechslungsreich,die Portionen sind meiner Meinung nach für Mittagsgerichte angemessen und wer für 5,80 ein Pfund Flusskrebse erwartet,der erwartet eindeutig zu viel vom Leben.
      Zu guter letzt noch eins: Die Kochkurse sind super und als Kochevent jederzeit zu empfehlen! Vielleicht solltet Ihr es doch mal ausprobieren!!!
      Ich finde Eure Homepage toll aber bleibt doch bitte objektiv.
      Karin Seiz

      • 15. April 2009 at 18:36

        Objektiv beim Thema Geschmack? geht nicht….
        Zum CCC (IT Geschädigte irritiert die Abkürzung aber ich schweife ab)
        Wir waren zwei bzw. drei mal dort Essen und sind tatsächlich mit hohen Erwartungen dorthin die haben sich nicht erfüllt. D.h. nicht das man im CCC nicht ordentlich Essen (und auch satt werden) kann zu einem angemessen Preis nur bei dem Namen und dem Auftreten erwarte ich einfach mehr und Christian ist eher der moderate Kritiker….
        Versuch doch einfach mal um die Ecke den Vergleich mit Da Giovanni/Mediterane oder dem Nudelladen …
        grüße
        Thomas

    2. Cafe Creativ Cuisine
      13. April 2010 at 09:39

      Hallo liebe Mittagstisch-Kritiker,da unser Eintrag von Euch schon so gut wie ein Jahr zurückliegt würde ich darum bitten den Artikel zu entfernen.
      Mfg
      Bettina Veit-Jäger

      • Alexandra
        13. April 2010 at 10:47

        Aha, entfernen, statt eines neues Tests und Berichts. Was soll uns das nun sagen?

    3. Cafe Creativ Cuisine
      14. April 2010 at 07:15

      Guten morgen, Sie verstehen einiges gleich falsch….
      da in einem Jahr nichts weiter drin steht bitten wir um entfernen…. natürlich können Sie auch genre was NEUES schreiben, nur es sollte schon in der Zeit bleiben,wenn die Berichte so alt sind, helfen sie niemandem, denn auch wir haben uns in einem Jahr weiter entwickelt und finden eine stehengebliebene Berichterstattung sehr schade.
      Ich hoffe Sie verstehen uns richtig.
      MFG
      Bettina Veit-Jäger

      • 14. April 2010 at 20:10

        Hallo, danke für den Hinweis. Ich hoffe, das die Leser das alte Datum und den Bericht als solchen erkennen.

        Es ist prinzipiell ein Problem, das Nachrichten und Berichte veralten. Weiterhin ist uns bewusst, das unsere Besuche Momentaufnahmen und rein subjektive Eindrücke sind … Deswegen werden aber keineveralteten Nachrichten /Artikel sofort gelöscht. Wir nehmen das Angebot des erneuten Tests an und werden (natürlich ohne festen Termin) in Kürze mal wieder vorbei schauen bzw. von Kollegen, welche Stammbesucher geworden sind, aktuelle Eindrücke einsammeln.

    4. 12. September 2011 at 14:20

      Da wir immer auf der Suche nach dem günstigen, schnellen aber guten Mittag sind, bekommen wir ab-und-zu Tipps für lohnende Besuche. So waren wir diese Woche kurz nach der Neueröffnung im Hannahs in der Adlerstraße. Und das Mittagsangebot passt wirklich in

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.