• Restaurant Dalmatia – kroatisch in Durlach

    by  • 12. Januar 2009 • International • 19 Comments

    [Update] Das Restaurant ist geschlossen – jetzt ist das Rimelin im Gebäude.

    Eine lange Weihnachts- und Silvester-Pause haben wir uns gegönnt, doch dieses Jahr geht es mit unveränderter Motivation weiter. Wir werden es auch dieses Jahr nicht schaffen, alle Karlsruher Restaurants testen können. Zusätzlich verschärft sich die Situation, weil immer mehr Tests schon über zwei Jahre alt sind – da gibt es auch endlich mal ein paar Updates in unserem kleinen Blog.

    Diese Woche waren wir im Dalmatia direkt gegenüber unseres ehemaligen Arbeitsgebers. Früher gab es da die Gaststätte Lug ins Land, welche wir früher aber ignoriert hatten. Auf dem kleinen Parkplatzes des Restaurants standen jedenfalls mehr Autos als gegenüber bei Kizoo.

    Restaurant Dalmatia in karlsruhe Durlach

    Innen nobel eingerichtet

    Drinnen herrscht dunkles Holz und warme Töne vor – sehr ordentlich und ein etwas gehobener Anspruch war mein erster Gedanke. Die wenigen Gäste und ein schneller Kellner schufen eine entspannte Atmosphäre. Täglich gibt es als Mittagstisch Schnitzel und Spätzle für 5.50€. Außerdem bietet die Karte ein täglich wechselndes Angebot von drei weiteren Gerichten. Die normale Karte bietet auch deutsch-kroatische Spezialitäten zu Preisen zwischen 8 und 15 €.

    Wir haben natürlich wieder bei den Mittagstisch-Angeboten zugegriffen und Maultaschen (5.80€), Käsespätzle und SchniPo (je 5.50€) bestellt. Vorher gab es eine kleine Nudelsuppe und zu den Maultaschen einen kleinen – mit French-Dressing ertränkten – Salat. Das kleine Apfelschorle kostet moderate 1.70 €.

    Der Kellner brachte die optisch gute und große Portionen ohne lange Wartezeit. Meine Spätzle hatten endlich mal echte, angebratene Zwiebelstückchen (sonst werden zu oft getrocknete Zwieben verwendet), waren aber insgesamt wieder arg käselastig. Was ich zu meinen WG-Zeiten gemocht hatte (ein Teil Käse, ein Teil Sahne, ein Teil Spätzle), ist für Bürojobber kalorienmäßig nicht empfehlenswert. Die Maultaschen waren etwas vorsichtig gewürzt, ölig, gehaltvoll aber Ok. Die beiden Schnitzel mit Pommes waren halt schnell frittiert – ein bisschen Ketchup oder Majo zur Standartsoße hätte ein bisschen Abwechslung gebracht.

    Fazit: Recht einfache Kost & große Portion zu günstigen Preisen zur Mittagszeit, aber nette Atomsphäre. Kommentare zu einem abendlichen Besuch könnten den Bericht verbessern.

    Restaurant Dalmatia
    Deutsch – Kroatische Spezialitäten
    Auerstraße 50a
    76227 Karlsruhe – Durlach
    Tel.: 0721 – 8514455

    About

    Seit 2006 neben dem ZKM Filmpalast als Bildschirmarbeiter fleissig und dann immer hungrig in der MIttagspause ausgeschwärmt, um Karlsruhe kulinarisch zu erobern. Mehr über mich auf G+ oder auf united-coders.com.

    19 Responses to Restaurant Dalmatia – kroatisch in Durlach

    1. Markus
      13. Januar 2009 at 19:13

      Hallo liebes Mittagstisch-KA Team,

      seit Jahren lese ich euer Blog, und ja dass mitlerweile ein ganzer Haufen Restaurants, die ihr getestet habt gar nicht mehr existiert, ist mir auch aufgefallen.

      Ich nutze euer Blog (insbesondere auch die Kartenfunktion) als regelmäßig um spontan zu entscheiden wohin wir (auch Abends) essen gehen. Daher ist die Enttäuschung als groß, wenn das gewählte Restaurant dann gar nicht mehr existiert. Vielleicht kann man diese ja mal aus der Karte nehmen oder entsprechend markieren.

      Ansonsten muss ich sagen, dass ihr aufgrund eurer Google popularität und aktualität mir auch als Speisekartenlieferant dient. Erstens kann man so schon vorher sehen, was ein Restaurant bietet (und auch einen eigenen Eindruck der Preisklasse gewinnen), außerdem haben viele Restaurants keine eigene Homepage mit aktueller Karte.

      Insofern würde ich mich freuen, wenn ihr auch in Zukunft die Karten fotografieren und einstellen könntet. Das war und ist ein superservice 🙂

      Viele Grüße und weiter so

      Markus

      • 13. Januar 2009 at 20:14

        Danke für das Lob, besonders für die Speisekarten, ich werde wieder mehr darauf acht geben, die Karten (wie auch Mittagsangebote) direkt mitzunehmen und einzuscannen.

        Das Problem mit dem alten Beiträgen: Wir sind auf Mithilfe angewiesen, die geschlossenen Gaststätten zu finden und ich überlege mir was, die als geschlossen markierten Gaststätten/Beiträge aus der Karte zu nehmen.

        Ein weiteres Update geplant: Es wird nur noch der aktuellste Bericht pro Haus (=Geo-Koordinaten) verlinkt, die anderen unter „ältere Beiträge ausgewiesen“.

        Noch mehr Ideen für’s neue Jahr?

    2. Markus
      13. Januar 2009 at 21:38

      Also geschlossen und noch auf der Karte sind (nach bestem Wissen und Gewissen) z.B.
      – Luzis 1001 Nacht (Ettlingen)
      – Neue WOK Filiale in der Kaiserstr. (Jetzt athena)
      – Bistro DAXX
      – Café de Paris (sucht Neumieter)
      – Pascha Döner
      – Sams and More
      – Krokodil
      – Arabia Imbiss
      – Hans Jacob (nicht sicher)

      Ich schau bei gelegenheit mal noch ein wenig durch.

      Und wenn Du schon nach Ideen fragst: – Was halltet ihr denn von einer Verlinkung eurer Artikel mit dem passenden ka.stadtwiki.net Artikel?

      • 14. Januar 2009 at 08:28

        Die Liste wird übernommen, teilweise ist es in den jeweiligen Artikel schon drin – DANKE. Das geht ja auch per Email (s. Impressum).

        Zwecks Verlinkung ins Wiki: Wenn es Backlinks gibt, kann man dies machen, ansonsten ist die Verlinkung zur echten Homepage des Betreibers erste Wahl. Es wurde auch schon mal nachgefragt, ob wir dann die Artikel im Stadtwiki pflegen … aber ohne Links (die wurden verboten) haben wir noch nicht die nötige Motivation gefunden – und das Aktualisierungsproblem besteht dann immer noch.

        • 24. Januar 2009 at 11:55

          Zu Links im Stadtwiki: Die Artikel dort über Restaurants sollten neutral verfasst sein, und auch die angegebenen Links ebenso. Das Mittagstisch-Blog ist klasse, keine Frage, aber die Berichte sind auch eine Momentaufnahme. Wenn das Essen heute gut war, kann es morgen schlecht sein, oder umgekehrt. Oder dem einen schmeckt das Essen, dem anderen nicht. Daher hatten wir uns dagegen entschieden, Links auf einzelne Berichte aufzunehmen. Ich hoffe, meine Erklärung war ok 🙂

          • 24. Januar 2009 at 18:07

            Hallo Beate

            ist bekannt du hast das jedoch „netter“ als dein Kollege formuliert, nach dessen § Reiterei hatte ich echt keine Lust mehr Bildmaterial mehr zur Verfügung zu stellen und hab mir damals auch weitere Diskussionen gespart….
            Grüße
            Thomas

      • mat
        14. Januar 2009 at 12:58

        Alle Beiträge zu den hier aufgeführten Lokalen sind schon aktualisiert mit einem „Geschlossen“-Vermerk. Das war auch schon vor diesem Kommentar schon so. Löschen werden wir diese Beiträge deswegen nicht.

        • Markus
          14. Januar 2009 at 14:02

          Es ging auch mehr um die Übersichtskarte… vielleicht gibt’s ja ne andere Farbe oder so? 🙂

    3. Deni
      11. Februar 2009 at 19:47

      Hier die Website für mehr Eindrücke http://www.dalmatia-restaurant.de

      • Christian Harms
        12. Februar 2009 at 19:47

        Prima – schon eingetragen! Und sogar mit aktueller Mittagstischkarte!

    4. Peter
      16. November 2009 at 22:16

      Hi @ all,

      war am vergangenen Sonntag auch im Dalmatia Essen, aber abends, da ihr geschrieben habt wolltet für abends eine Bericht!

      Die Karte, mit 110 Gerichten war leider völlig überladen, sodas man sich sicher sein kann das es viel tiefkühlkost war, Vorspeisen waren sehr fein, richtiger Schafskäse und keine billigie Imitation, wobei der gebackene Schafskäse meiner Meinung nach ein convenience Produkt war, kann es aber nicht beschwören!

      Hauptgerichte waren sehr gut!
      Tagesessen war Sauerbraten mit Rotkohl und Knödeln, sehr gut!

      Gerichte wie cevapcici, Kroatischer Teller, und Cordon Bleu waren alle sehr gut!!

      Preis Leistung stimmt, atmosphäre nett!!

      War nicht das letzte mal!

    5. YO
      6. September 2010 at 10:07

      Früher waren wir öfters auf der schönen Dachterasse, aber leider hat das Dalmatia inzwischen geschlossen. Bislang steht das lokal leer.

    6. 8. Dezember 2010 at 17:04

      Seit Dezember 2010 ist das Restaurant Durlacher Stube in der Auerstrasse 50a ansässig.

      Es wird in in stilvoller Atmosphäre eine badisch, mediteran ausgerichtete Küche geboten.

      Weitere Informationen, Speise- und Weinkarten sowie Tischreservierungsanfragen unter http://www.durlacher-stube.de .

      • zendra
        27. März 2011 at 12:30

        tja die durlacher stube hat auch schon die segel gestrichen

    7. Georg Friedrich
      20. Juni 2011 at 19:22

      Jep, leider ist die Lage des Restaurants eine sehr schlechte. Wir mussten schliessen da es kaum Laufkundschaft gab (Dalmatia) und darüber hinaus auch noch Probleme mit dem Vermieter entstanden. Wie auch immer, unsere Karte ist immer recht voll, das stimmt. Das liegt aber daran das hier Gastronomen am werk waren/sind die schon seit über 30 Jahren Profis in der Gastronomie sind. Aus Konserven kommt bei uns nichts. Für die „Rach der Restauranttester“-Fans: Rach kommt nur zu absoluten Amateuren die keinen Plan haben. Bei herkömlichen Gerichten die jeder bei sich zuhause kochen kann (Käsespätzle) man kann es leider nicht jedem recht machen, wir müssen den Mainstream-Weg gehen und den geschmack anbieten der den großteil unserer Gäste gefällt. Aber wir sind sehr flexibel, wenn Sie uns sagen Sie möchten weniger Käse dann wird das bei uns auch so gemacht. Wie schon gesagt; 1000 Köpfe = 1000 Geschmäcker.

      Wenn euch Dalmatia gefallen hat dann könnt Ihr bei uns in der Oststadt vorbeischauen, Restaurant Georg Friedrich, Gerwigstr. 2 : Restaurant seit 1902.

    8. Liquidator
      2. Oktober 2011 at 20:23

      Hat zugemacht.
      Nachfolger ist das Riemlin:

      http://www.rimelin-restaurant.de

    9. Gasser
      27. Oktober 2011 at 08:50

      Seit 1 1/2 Monaten ist in Karlsruhe-Durlach das unter neuer
      Regie geführte mediterrane Restaurent Rimelin. Die Philosophie des Hauses ist „junge, krative und moderne Küche.
      Das Konzept ist ganz einfach: Qualität aus Tradition und kompromisslose Frische. Der Gastronom setzt auf mediterrane Qualitätsprodukte. Alles wird frisch zubereitet. Keine Fertigprodukte, Zusatzstoffe oder künstliche Aromen kommen auf den Teller.
      Wer also vertraute Gerichte ganz neu entdecken will, ist im Rimelin richtig.
      Es gibt Für 6,50 € ein Mittagessen mit einem Espresso.

    10. Gasser
      31. Oktober 2011 at 10:55

      Sorry,
      bei meinem Blog am 02.10.2011 ist mir ein Fehler unterlaufen.
      Der Mittagstisch im Rimelin kostet nicht 6,50 € sondern nur 6,00 € incl. Espresso.
      Auf der Internet-Seite „rimelin-restaurant.de“ kann die leckere
      Wochenkarte abgerufen werden.

    11. 18. Dezember 2011 at 23:29

      Neben unserem ehemaligen Bürogebäude ist ein Supermarkt (Treff 3000) mit einem Hähnchenstand. Nichts besonderes, aber wir waren Freitag da und hatten einmal ein halbes Hähnchen und einmal zwei Keulen bestellt. Und da es uns trotz nassen Wetter gut geschme

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.