• Tante Käthe

    by  • 18. Dezember 2008 • Deutsches • 2 Comments

    “…alles was und schmeckt” oder “Cultfood made in Germany”. Mit diesen Sprüchen versucht der neue Imbiss am Kronenplatz Imbissfreunde zu locken. Wo vorher ein nicht so berauschender Schnellchinese seine Glutamatvorräte unters Volk brachte, hat sich jetzt eine deutsche Imbissbude niedergelassen, um mit klassischen Grillgerichten sein Geschäft zu machen. Kunden die sich durch preiswertes und schnelles Essen locken lassen sollte es in Uninähe genug geben, die Konkurrenz ist allerdings auch sehr groß. Allen voran der Ballermann in direkter Nachbarschaft (ca. 150m entfernt).

    [UPDATE] Leider shcon wieder zu – Wok Man ist wieder im Haus.

    Der Ballermann hat seinen Ruf durch die sagenumwobenen, explosiven Currywurst-Angebote gefestigt, bei Tante Käthe wird das durch XXL-Angebote versucht. Dieser Eindruck drängte sich mir auf, als ich gesehen habe was Christian auf seinem Teller hatte: Er konnte sich für den Fleischkäse XXL (2,90 €, normale Größe 2,40 €) begeistern, der auf einem Pommesberg, mit Soße und Zwiebeln übergossen, serviert wurde. Naja, für Fleischfan Christian kein Problem, ich hätte nach der Hälfte sicher aufgeben müssen. Bis auf die Zwiebeln, die nicht angebraten waren sonder nur viel zu “lummelig” in der Soße schwammen, war er aber zufrieden. Naja, wenn man sowas mag.

    Ich wollte keine Experimente machen und blieb bei einer einfachen, roten Bratwurst (2,20 €) mit Pommes (1,90 €). Die Wurst war halt ne Wurst, nix besonderes (gegen den Wurschtl kommt in Karlsruhe eben keiner so leicht an), die Pommes waren aber echt klasse. Bei Christian, wie auch bei mir eine ordentliche Portion, gut gewürzt, heiß und knackig. Nicht immer selbstverständlich.

    Außer den XXL-Fleischkäse hab ich noch nen halben Meter Bratwurst (3,60 €) auf der Karte entdeckt. Neben den üblichen Grillimbiss-Klassikern werden Langos, Hähnchen, Schnitzel, und Spießbraten angeboten. Ein paar Menüs gibt’s auch, immer eine Kombination aus gegrilltem, Pommes und einem Getränk. Die Preise liegen hier so um die fünf Euro.

    Für die schnelle Wurst zwischendurch sicher empfehlenswert, aber auch der große Hunger kann hier gestillt werden.

    Tante Käthe
    Kaiserstraße 20
    76133 Karlsruhe

    About

    Mathias ist mit-Initiator und fleißigster Artikelschreiber gewesen. Er hat in den ersten 4 Jahren über 150 Artikel geschrieben und war mit dem Rad in den entlegensten Sportvereinsgaststätten.

    http://cybermat.de/

    2 Responses to Tante Käthe

    1. 29. Dezember 2008 at 18:03

      die olle Tante Käthe hab ich bis dato ja gemieden – wegen dem Vorgänger und der praktisch unverändert übernommenen Ladenfront (Moninger *schauder*).

      Langos klingt aber schon mal interessant – gute Pommes auch (die gibts hierzulande beim Burger King leider nicht .. andernortens schon, warum auch immer). Werde ich doch gleich bei nächster Gelegenheit mal antesten 😉

      cu, w0lf.

    2. Terminator
      27. April 2010 at 19:08

      Inzwischen schon wieder durch eine Reinkarnation des Wok-Man ersetzt 😉

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.