• Pizzeria Il Caminetto

    by  • 15. April 2008 • Italiener • 6 Comments

    Endlich erreichte uns mal wieder ein Gastbeitrag für unser kleines Blog. Diesmal von Leser Nobbi, der ausführlich seinen Stammitaliener beschreibt, bei dem man auch Mittags satt werden kann. Danke dafür:

    Ich meine, neben dem Pizzahaus in der Oststadt und dem Casa Rustica in Daxlanden gehört das Il Caminetto zu den Top 5 der Pizzazubereiter in Karlsruhe. Deshalb gehen Thomas und ich heute (wie jede Woche mindestens einmal) eben dorthin.

    Vor der Eingangstür und drinnen hängen Tafeln mit den wechselnden Angeboten der Tageskarte. Der Gastraum ist freundlich und gemütlich (was zugegebenermaßen Geschmacksache ist) eingerichtet und nicht so altbacken wie bei anderen Italienern. Es dudelt auch erfreulicherweise keine Musik, sehr angenehm. Es gibt ca. 60 Sitzplätze, normalerweise bekommt man mit 2-3 Leuten um 13:00 Uhr noch Platz.Thomas bestellt aus der regulären Karte: eine kleine Cola (1,80 EUR), einen Beilagensalat (2,00 EUR) und Tagliatelle Caminetto, das sind Bandnudeln mit Erbsen, Tomatensoße und Hackfleisch (7,50 EUR), ich nehme ein großes Apfelschorle (3,00 EUR) sowie die Pasta von der Tageskarte, heute Penne al forno mit Funghi und Tomatensoße plus einem Beilagensalat (5,80 EUR).

    Die Salate kommen nach 5 Minuten, gebracht von der sehr netten, sehr schnuckligen und sehr italienischen Bedienung, alles ist erkennbar frisch zubereitet (also keine Fertigsalate), das Dressing scheint mir gleichfalls selbstgemacht, ist mit Balsamico und ausgesprochen lecker. Die Nudeln kommen weitere 5 Minuten später, sehr heiß. Während Thomas seiner Begeisterung für die Tagliatelle freien Lauf läßt warte ich ein wenig bis das noch brodelnde überbackene Nudelgericht etwas abkühlt. Es ist wie eigentlich immer angenehm gewürzt, aber nicht zu salzig, sehr sehr lecker, und auch die Menge stimmt. Wir werden beide satt, sind aber nicht so überfressen daß wir erstmal eine Siesta bräuchten.

    Aus vorhergehenden Besuchen kann ich sagen daß auch die Pizzen hier sehr angenehm sind, im originalen Pizzaofen zubereitet, alles frisch, nicht in Unmengen Käse ertränkt. Zahlen nach dem Essen geht auch sehr fix, alle sind ganz wahnsinnig nett hier, die Bedienung (hatte ich ’schnucklig‘ erwähnt?), der Chef, der Koch. Ein echter Wohlfühlitaliener.

    Insgesamt eine echte Empfehlung, wenn man die Tageskarte benutzt kann man für 8,80 EUR ein Hauptgericht, einen Salat und ein großes Getränk bekommen. Aber auch 11,30 EUR für Nudeln, Salat und Getränk aus der regulären Karte finde ich in Anbetracht der Qualität nicht übertrieben.

    Parken geht übrigens im Zirkel recht gut.

    Il Caminetto
    Kronenstraße 5 (zwischen Titanic und K5)
    76133 Karlsruhe
    Tel: 0721/380682

    About

    Seit 2006 neben dem ZKM Filmpalast als Bildschirmarbeiter fleissig und dann immer hungrig in der MIttagspause ausgeschwärmt, um Karlsruhe kulinarisch zu erobern. Mehr über mich auf G+ oder auf united-coders.com.

    6 Responses to Pizzeria Il Caminetto

    1. mat
      15. April 2008 at 08:43

      Hm, ich war letzten Samstag dort und saß dann im hinteren Bereich, da nur dort noch was frei war. Der gekachelte Raum ohne Fenster (ok, ein paar Minifenster unter der Decke sind vorhanden) erinnerte mich eher an einen Kellerraum, als ein Lokal, aber naja: „Wenn das Essen passt kann man darüber hinwegsehen“ dacht ich mir.
      Ich probierte eine Pizza Zingara und musste mal wieder feststellen, dass Meinungen beim Essen immer wieder sehr weit auseinander gehen können, auch und vor allem bei Pizzen. Ich fand die Pizza alles andere als gelungen, aber das Personal wirklich auf zack, nett und freundlich. Leider hat an dem Abend die schnucklige Bedienung nicht gearbeitet… ;o)
      Ich könnte mir jedoch vorstellen, nochmal mit den Kollegen vorbei zu schauen und ein Pasta-Gericht zu probieren.

      • 15. April 2008 at 13:00

        da ist wohl die Frage: WAS macht eine gute Pizza aus?

        Die einen mögen sie schön knusprig, die anderen lieber recht saftig.

        Weiterhin: Was gehört drauf? Wieviel von jeder Zutat? Schmeckt Pizza mit Emmentaller oder Mozzarella besser?

        Fragen über Fragen …

        cu, w0lf.

        • mat
          15. April 2008 at 13:24

          Da hast Du natürlich recht. Ich fand jetzt die Pizza auch nicht schlecht, nur in meiner persönlichen „Top 5 der Pizzazubereiter in Karlsruhe“ kommt das Il Caminetto jedenfalls nicht vor.

      • Nobbi
        15. April 2008 at 15:11

        Was hat dich gestört an der Pizza? Aber w0lf schreibt schon richtig, der eine mags so, der andere so. Vielleicht sollte man die Pizza irgendwie neutral kategorisieren, so a la „käselastig, aber knusprig“, „ölige Matschepampe“, „american style“, „furztrocken“ oder sowas.

        Ich würde ja das Caminetto zwischen dem Pizzahaus und dem Casa Rustika einordnen. Aber das ist auch *nur* meine persönliche Ansicht.

        cu N.

        • mat
          15. April 2008 at 15:30

          Mir war’s zu ölig und zu fad. Aber genau wie schon hier die Meinungen auseinander gehen, geht es uns selber oft genug.

          Und genau aus dem Grund geben wir keine Wertungen ab, oder führen irgendwelche Charts der „besten“ Lokale. Aus unsere Meinung und der Kommentare der Leser soll sich jeder selbst ein Bild machen.

    2. Stefan
      14. April 2009 at 06:28

      Auf die Frage „was macht eine Pizza aus?“ kann ich nur sagen: „Frische Zutaten!“. Und auf der Calzone, die ich gegessen habe, waren doch tatsächlich frische Pilze und Tomatenstücke drin. Und eben nicht diese Dosenpilze, die es bei 80% der Italiener auf der Pizza gibt. Eine freudige Überraschung…

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.