• Luzis 1000 und eine Nacht

    by  • 21. Januar 2008 • Inder • 2 Comments

    [Update] Geschlossen bzw. Umgezogen, siehe: Shalimar

    In der Herzstrasse in Ettlingen sollte das Restaurant liegen, und damit mitten im Industriegebiet. Naja, Imbiss-Möglichkeiten in solcher Umgebung stehen nicht unbedingt für Qualität, sondern assoziieren immer einen gewissen Trucker-Charme. Aber egal, das Luzis soll ein Indisches Restaurant sein, für indisch bin ich immer zu haben, also nix wie hin.
    Wir waren schon etwas enttäuscht als wir die Adresse erst nicht finden konnten, doch ganz am Ende der Strasse ging es dann doch noch mal ab in eine eher nicht so einladende Einfahrt, über eine holprige Seenlandschaft bis zu einem verlassenen Parkplatz vor einer Reiterhalle. Hmm, sind wir hier richtig? Hier soll es einen leckeren Mittagstisch geben? Da wir jetzt schon die lange Anfahrt hinter uns gebracht haben steigen wir als doch mal aus und schauen uns um. Und tatsächlich, es brannten ein paar Lichter vor einem Durchgang zu einem Gebäude, das auch als Gartenhütte durchgehen könnte und hier hing sogar eine Karte aus: Mexikanische und Indische Küche, eine dann eher seltene Kombination.

    Der Raum den wir dann betreten glänzt durch einen schrillen Deko-Mix aus alten Emaille-Schildern, Cola- und Tank-Automaten, Kühlschränken, sonstigen Möbeln und diversem anderem Tünneff aus alten Zeiten, kombiniert mit indischer Deko und unheimlich “geschmackvollen” Kristall-Kronleuchtern. Das ganze wirkt aber durchaus sympathisch und einladend, nur der Heizpilz in der Mitte des Raums wirkt wie ein Fremdkörper, aber wenn eine normale Heizung fehlt, besser als frieren.

    Wie wir uns auf dem leeren Parkplatz schon hätten denken können, sind wir die einzigen Gäste und bleiben das auch die ganze Zeit unseres Besuchs. Daher hat auch der Kellner/Koch/Barkeeper in Personalunion auf kein Problem seinen Aufgaben und dem Service nachzukommen.

    Die Mittagskarte offeriert drei täglich wechselnde Gerichte, eines davon vegetarisch. Allerdings wurden wir vom indischen Chef gleich darauf hingewiesen, dass er nur 2 Essen vorbereitet hätte, da Mittags zur Zeit nicht so viel los wäre (hatten wir sogar schon bemerkt) und er sonst immer so viel wegwerfen müsste (aus dem gleichen Grund wurde auch ein Teil der Beleuchtung erst eingeschaltet als wir schon Platz genommen hatten, „um Strom zu sparen“). Ok, dann fällt die Auswahl wenigsten nicht schwer, das fleischige Gericht an diesem Tag war ein Hühnchen-Curry zu 5,50 €, Christian und ich probierten das mal aus. Thomas musste natürlich das fleischlose Essen bestellen, Spinatgemüse für 4,50 €, beides jeweils mit Reis und einem kleinen Salat. Das Radler dazu (0,4l) kommt auf 2,70 €, eine Apfelschorle auf 2,80 €, preislich beides nicht gerade überwältigend.

    Der Kellner/Koch verschwand auch gleich in der Küche und fing an mit Töpfen zu klappern, aber auch das bekannte „pling“ einer Mikrowelle war nicht zu überhören, naja abwarten. Nach ca. einer viertel Stunde wurde jedem von uns ein Teller serviert auf dem sich das Essen und der Salat befanden. Extra Teller für Reis, Hauptzutat und Salat, sonst im indischen Restaurants nicht unüblich, sind hier Fehlanzeige. Angangs machten die Fleisch- und Spinat-Portionen einen etwas kleinen Eindruck, Reis war dafür aber reichlich vorhanden. Wie so oft beim Inder täuschte dieser erste Eindruck, wir wurden alle gut satt und konnten uns nicht beklagen. Auch nicht beim Betreiber, der zwischendurch auch wissen wollte ob alles in Ordnung sei.

    Unterm Strich war’s dann doch ganz lecker, das Essen und die ungewöhnliche Einrichtung rechtfertigen einen Besuch in Luzis auf jeden Fall, empfehlenswert.

    Luzis – 1000 und eine Nacht
    Hertzstraße 45 (Ecke Rudolf-Plank-Straße)
    76275 Ettlingen
    Tel: 07243/31107

    About

    Mathias ist mit-Initiator und fleißigster Artikelschreiber gewesen. Er hat in den ersten 4 Jahren über 150 Artikel geschrieben und war mit dem Rad in den entlegensten Sportvereinsgaststätten.

    http://cybermat.de/

    2 Responses to Luzis 1000 und eine Nacht

    1. 28. Januar 2008 at 12:32

      Während unseres Ausflugs ins Luzis 1001 Nacht ist uns eine Pizzeria aufgefallen, der wir dann Tage später (weil wir noch mal in die Gegend mussten, das ist jetzt aber eine andere Geschichte) mit einem Besuch abgestattet haben.
      Auf dem großzügigen Parkpla

    2. 17. Juli 2008 at 07:30

      Etwas ziellos sind wir vor einiger Zeit in der Ettlinger Innenstadt herumgeirrt. Irgendwie wollten wir keinen Döner verdrücken, asiatisch wurde demokratisch abgewiesen und auch sonst konnten wir uns erst auf kein Lokal einigen. Shalimar mit Besitzer A

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.