• Subway in der Postgalerie

    by  • 15. Juni 2007 • Junkfood • 4 Comments

    Klein, aber gut besucht

    Einige Bekannte preisen das Subway (nach eigenen Angaben zweitgrößte Fastfoodkette der USA) als die fettfreie und gesunde Fastfood-Alternative zu McDonalds und Co an. Es gibt komplett selbstkonfigurierbare Sandwiches mit fünf verschiedene Broten und alles von vegetarisch-only bis mexikanisch-fleischig, kalt oder warm.

    Unten im Erdgeschoss der Postgalerie in enger Konkurrenz befindet sich die kleine Subway-Filiale, zur Mittagszeit wurden wir schnell bedient. Man sollte sich deswegen schnell aus dem großen Angebot etwas aussuchen – aber es gibt auch einen Online-Sandwich-Konfigurator, um schon mal eine Vorauswahl treffen zu können. Alle Zutaten werden frisch in das Brot gelegt und je nach Belag wird das ganze in einem großen Ofen auch kurz aufgebacken.

    Brote und Ofen

    Standard ist ein halbes Brot (fünf verschiedene zur Auswahl, welche aber alle ähnlich schmecken) mit ca. 15cm Länge, gegen Aufpreis kann man aber auch ein ganzes Brot (große Portion) bestellen (preislich ist man dann aber schnell bei über 5 € angelangt). Zur Zeit gibt es ein Tagesangebot (ein bestimmtes, halbes Brot + Getränk) für 3.29 €, Cola/Fanta/Wasser kann man selbst am Automaten immer wieder nachfüllen. Manchmal finden sich bei diversen Subway-Werbeaktionen Gutscheine für z.B. „2 für 1“ oder „Getränk für 50 cent“, nur konnte ich heute Abend keinen Link zu solch einen ausdruckbaren Gutschein im Netz finden.

    Ich hatte mich für ein ganzes Parmesan-Weißbrot, gefüllt mit Chicken Teriyaki und Mexican-Southwest-Sauce entschieden. Auch wenn es 6.29 € kostet, war ich mit Füllung und Geschmack wirklich zufrieden. Satt macht die Portion sowieso, liegt aber nicht zu schwer im Magen!

    Fazit: Wer Sandwiches zum Mittag mag, ist hier gut aufgehoben, wenn auch preislich nicht wirklich günstig.

    [Update]: Mitarbeiter der Firma 1&1 bekommen Rabatt, einfach an der Kasse darauf hinweisen. Danke an Stephan Beck.

    SUBWAY Restaurants
    Kaiserstraße 217
    76133 Karlsruhe
    Telefon: (07 21) 1 61 31 50
    Telefax: (07 21) 1 61 31 47

    About

    Seit 2006 neben dem ZKM Filmpalast als Bildschirmarbeiter fleissig und dann immer hungrig in der MIttagspause ausgeschwärmt, um Karlsruhe kulinarisch zu erobern. Mehr über mich auf G+ oder auf united-coders.com.

    4 Responses to Subway in der Postgalerie

    1. 15. Juni 2007 at 10:55

      das gehaste und geeile (5 minuten für ein sandwich) ist bei mir der ultimative appetitkiller. war einmal mit kollegen da: in der mittagspause will ich MEINE RUHE und nicht auch noch innerhalb von ein paar sekunden entscheiden müssen, was ich jetz wo wie drauf haben möchte.

      für alle, die ein mittagessen aber eher in sich hinein schaufeln = workaholics mag das sicher eine nette alternative zu den „umständlicheren“ mittagstischen sein, wo man eine halbe stunde oderr mehr rumhockt und in ALLER RUHE sein mittagessen genießt.

      .. wenn ich an ersteres nur denke, bekomme ich schon magenkrämpfe!

      cu, w0lf.

    2. 18. November 2008 at 20:01

      Subway ist sehr lecker. Leider dauert es lange bis man sein Essen bekommt. Dafür ist es aber auch gesund und absolut köstlich 🙂

    3. 26. November 2008 at 21:05

      Allerdings wissen sie meist was man will und das geht dann recht schnell…

    4. 30. November 2008 at 17:28

      Bin gerade wieder dort gewesen und habe meine letzten Gutscheine eingelöst.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.