• Der Trompeter von Säckingen

    by  • 19. Mai 2007 • Italiener • 3 Comments

    Unter neuer Führung neu eröffnet, lockt der Trompeter von Säckingen mit wöchentlich wechselndem Mittagstisch, für uns also ein Pflichtbesuch. Wer sich unter dem Namen nichts vorstellen kann, bei dem Restaurant handelt es sich um einen Italiener, ganz in der nähe (schräg gegenüber) der Haltestelle Mühlburger Tor, in der Kaiserallee.

    Der Trompeter bietet viele Sitzgelegenheiten im großzügigen Inneren, den besonders angepriesenen Biergarten konnten wir leider nicht ausprobieren, das Wetter war nicht entsprechend, die Einrichtung war meiner Meinung nach eher altbacken. Das Personal ist auf zack, kurz nachdem wir uns gesetzt hatten, hatten wir auch schon 3 unterschiedliche Karten in der Hand. Neben der normalen Karte gab es an dem Tag noch eine Spargel- und die Mittagskarte.

    Alle wurden wir auf der Mittagskarte fündig, das waren dann einmal ein Salat mit gebratener Hühnerleber (6,90 €), eine Pizza mit Spargel und Schinken (Tagespizza für 6,80 €) und für mich die Spagetti in Tomatensoße mit Putenstreifen (6,90 €), dazu nahm ich noch eine kleine Apfelschorle (nur 1,70 €, sehr guter Preis). Meine Schorle hatte dann den Anschein, als ob der Apfelsaft mit Leitungswasser gemischt worden wäre, auf jeden Fall muss die Wasserflasche schon eine Weile offen gestanden haben, null Kohlensäure.

    Als erstes gab’s den Salat für Christian, die Portion konnte ihn von der Größe her nicht überzeugen und lieferte auch geschmacklich nix besonderes. Einzig die Leber soll lecker gewesen sein. Thomas war mit seiner Pizza zufrieden, der Boden war schön dünn, das ganze aber leider etwas zu salzig und natürlich auch hier wieder: zuviel Käse.
    Meine Spagetti fand ich dann auch recht langweilig, die Putenstreifen entpuppten sich als ein paar Brocken Geflügel, ob Pute oder oder nur Hühnchen kann ich jetzt nicht mit Sicherheit sagen, aber etwas besser angebraten hätten die blassen Teile schon sein können. Die Portion war völlig in Ordnung, diese Pasta meiner Meinung nach aber auch nix besonderes.

    Zahlen ging wieder recht flott, so dass wir auch wieder recht bald im Büro saßen. Unterm Strich für mich nix besonderes, aber wenn man gerade an der Ecke ist auf jeden Fall besser hier rein gehen, als ins Shanghai direkt neben dran.

    Trompeter von Säckingen
    Kaiserallee 9
    76133 Karlsruhe
    Tel: 0721 / 2049828

    About

    Mathias ist mit-Initiator und fleißigster Artikelschreiber gewesen. Er hat in den ersten 4 Jahren über 150 Artikel geschrieben und war mit dem Rad in den entlegensten Sportvereinsgaststätten.

    http://cybermat.de/

    3 Responses to Der Trompeter von Säckingen

    1. 21. Mai 2007 at 08:53

      igitt .. leber! *würg*
      wie kann man sowas nur essen?!? – kein wunder, wenn die wertung dann eher schlecht ausfällt …

      cu, w0lf.

    2. dag
      21. Mai 2007 at 09:51

      Hey, nix gegen „meinen“ Shanghai!!! 🙂 Man muß sich halt an die S6 halten. Die ist lecker 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.