• China Restaurant Hong-Fat

    by  • 14. Januar 2007 • Asiate • 4 Comments

    Ist 2011 geschlossen.

    Über einem Handyladen und einem “Frisör” (oder doch ein Sexshop?), mitten in der Kaiserstraße, befindet sich das China-Restaurant Hong-Fat. Würden nicht im Eingang zwischen den beiden Geschäften 2 rote, asiatische Lampen hängen und eine Tafel auf das Mittagsmenü hinweisen, würde sich wahrscheinlich nicht so viele Gäste in das Restaurant verirren.

    Für asiatisches bin ich mittags immer zu haben und das “All You Can Eat”-Angebot ist genau das richtige für Buffet-Fan Christian, also auf in die Innenstadt, zum Hong-Fat. Ob sich die „NEU“-Aufkleber in den Scheiben jetzt auf das Restaurnt selber oder eher auf das Buffet-Angebot beziehen kann ich nicht beantworten, mir war der Laden selber erst kurz vorher aufgefallen, aber vielleicht wissen unsere Leser mehr.

    Wenn man das Restaurant betritt wähnt man sich eher in einer normalen Mietwohnung, auch weil man erst mal durch das Treppenhaus muss, aber ich nehme mal an, dass es das auch einmal war und nur entsprechend umfunktioniert wurde.
    Trotz Buffets wollten wir erst mal einen Blick in die Karte werfen und vielleicht dort etwas auswählen, die Preise hielten uns allerdings davon ab. Diese waren durch die Bank höher als wir erwartet haben, eine Mittags-Karte fanden wir nicht.

    Also doch ran ans Buffet (normal 6,50 €, Studenten 5,90 €, Kinder 3,90 €). Der aufmerksame Kellner stand auch gleich mit 2 Tellern parat und fragte nach unserem Getränke-Wunsch. Als wir erst mal ablehnten, zog er erschrocken die Teller wieder zurück: „Buffet nur mit Getränk.“ Wir bestellten uns dann ein Wasser (0,2l 1,50 €) und eine Apfelschorle (0,3l 2,10 €) und konnten uns am bescheidenen Buffet bedienen. Die Tatsache dass es nur Buffet gibt, wenn man auch ein Getränk bestellt, wird übrigens an keiner Stelle genannt.

    Als wir schon unsere Peking-Suppe löffelten (schön scharf) warf ich nochmal einen Blick in die Karte und siehe da. Ganz hinten, auf der letzten Seite, versteckte sich die Karte für den Mittagstisch. Da haben wir uns selber reingelegt und nicht richtig geschaut. Diese Mittagskarte offeriert dann auch die allseits bekannten M1 – M16 zu zivilen Mittagstisch-Preisen.

    Doch zurück zum Buffet. Die Auswahl war nicht so gut wie zuletzt in der Goldenen Ente gesehen, aber das muss ja nichts heißen. Ich hatte: Frühlingsröllchen (die gingen noch). Gemüse mit Hühnchen und Zwiebeln, frittierte Tintenfischringe, und Gebratene Nudeln mit Gemüse. Ausnahmslos alles war recht fad und extrem fettig. Zumindest hatte man mit dem Glutamat gespart, denn sonst hätte das ganze wenigstens etwas Geschmack gehabt. Naja, Sambal Olek stand wie immer auf dem Tisch und hat das ganze etwas gerettet. Der einzige Lichtblick waren für mich frittierte Bananenbällchen mit Honig, als Abschluss. Und die Krabbenchips waren auch ganz ok, wobei hier wohl nur die Tüte selber geöffnet worden ist.
    Christian war auch nicht so begeistert, er wollte aber auf nummer sicher gehen, ob nicht doch noch irgendwo eine verborgene Leckerei zu finden ist und hat sich einmal durch das komplette Buffet gefuttert. Nach 4 Portionen war seine Suche allerdings auch Erfolglos geblieben.

    Die Rechnung am Schluss war dann für ein Mittagessen, wie schon erwartet, zu hoch, wenn es wenigstens geschmeckt hätte, hätte ich damit kein Problem. So war das Hong-Fat, nach meinem Geschmack, eher ein Flop – zumindest was das Buffet angeht. Vielleicht schmecken die Gerichte von der Karte besser, ich werde das jedoch nicht selber ausprobieren. Aber vielleicht hat ja schon einer unserer Leser bessere Erfahrungen dort gemacht und kann in den Kommentaren davon berichten.

    China Restaurant Hong-Fat
    Kaiserstr. 114
    76133 Karlsruhe
    Tel: 0721/22297

    About

    Mathias ist mit-Initiator und fleißigster Artikelschreiber gewesen. Er hat in den ersten 4 Jahren über 150 Artikel geschrieben und war mit dem Rad in den entlegensten Sportvereinsgaststätten.

    http://cybermat.de/

    4 Responses to China Restaurant Hong-Fat

    1. 15. Januar 2007 at 14:09

      Eher zufällig landeten wir heute mal wieder im Passagehof. Und entdeckten dort ein Restaurant, das wir noch nicht getestet hatten. Ich war beim äußeren Anblick etwas skeptisch. Vermutete gleich einen der üblichen Schnellchinesen, die nicht am Glutamat spa

    2. the dark lord
      17. Januar 2007 at 10:24

      das hong-fat gibt es schon sehr lange, ganz früher hieß es bambus. damals war es noch gut. ich war aber schon sehr lange nicht mehr da.

      mittagsmenus waren fast überall schon immer von geringerer qualität als „vollgerichte“. auch die buffets sind in der regel nur standard-ware.

      nach dem bericht werde ich das hier aber wohl nicht versuchen zu überprüfen.

    3. allyoucaneater
      21. November 2008 at 15:37

      Ich war heute bei dem Hong Fat und war echt enttäuscht. DAs war mit Abstand das schlechteste Allyoucaneat was ich je gemacht habe in Karlsruhe. Zum einen waren die Speisen schlecht, teilweise kalt und sehr wenig auswahl. Dazu wurde einem zum Essen noch nicht einmal ein Messer gereicht. Finger weg!

    4. Yummy Yummy China Restaurant
      22. Oktober 2009 at 07:53

      Jetzt gibt es das alte „Hong Fat“ nicht mehr. Dort ist ein neues chinesisches Restaurant Yummy Yummy ab August 2009 eröffnet, auch mit völlig neuen spezialen Features! Lassen Sie sich mal bei uns überraschen!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.