Alte Weine

Alter Wein: Woran erkennt man ob der Wein noch gut ist?

Einige sind der Meinung, dass ein Wein mit dem Alter eher besser wird. Das ist eher ein weit verbreitetes Vorurteil. Denn viele Weine sollten besser jung getrunken werden, sonst entwickeln sie eher einen schalen Geschmack. Verantwortlich für einen Geschmacksverlust sind meist falsche Lagerung und Korken, die nicht dicht sind und mit der Zeit Luft in die Flasche lassen. Die genannten Fehler gehen aber eher auf Produktions- und Lagerungsproblematiken zurück. So können die meisten Weine nicht länger als 5 Jahre gelagert werden. Wieso werden dann aber so viele Weine mit längeren Lagerzeiten versteigert? Das sowie weitere Fragen rund um das Thema Wein, werden nachfolgend erläutert.

Geschmackvoller Wein oder doch nur zu lange gelagert?

Das ist die Frage die bei älteren Weinen aufkommt und die leider nicht mit einer pauschalen Antwort bedacht werden kann. Ca. 95 % der Weine sind nicht für die längere Lagerung gedacht. Maximal 5 Jahre können die meisten Weine gelagert werden und sollten am besten jung genossen werden. Wie lange ein Wein lagern kann, hängt vom Wein selbst bzw. von der Weinsorte ab. Fruchtige Weißweine wie beispielsweise ein Silvaner sollten jung getrunken und nicht über einen längeren Zeitraum gelagert werden.

Weine mit langer Haltbarkeit

Hochwertige Weißweine wie beispielsweise Chardonnay oder ein Riesling (trocken), können nach längerer Lagerzeit (20 Jahre) noch getrunken werden. Vorausgesetzt, die Weine sind richtig gelagert worden. Bourdeaux, Burgunder sowie ein Cabernet Sauvignon sind Rotweine, die sich ebenfalls für längere Lagerzeiten eignen. Die Bourdeaux-Weine eignen sich für Lagerzeiten von mehreren Jahrzehnten und benötigen Zeit, um Charakter zu entwickeln. Einen Wein richtig zu lagern, benötigt Geschick. Die Lagerräumlichkeiten sollten dunkel, kühl und trocken sein. Des Weiteren spielen weitere Faktoren wie Luftfeuchtigkeit und Temperatur eine Rolle. Diese kann ein Weinkühlschrank gut kontrollieren.

Woran ist ein falsch gelagerter Wein zu erkennen?

Ganz einfach am Geschmack. Ein schaler Geschmack ist bei falscher Lagerung zu befürchten. Des Weiteren sollte der Füllstand der Flasche im Auge behalten werden. Mit der Zeit kann Flüssigkeit verdunsten. Wer nicht weiß, ob er einen Alten Wein trinken soll, der sollte diesen einfach versuchen. Alte Weine bzw. Weine, die nicht mehr gut Schmecken, entwickeln durch die Lagerzeit keine Giftstoffe. Also gibt spätestens der Geschmack Auskunft, ob ein Wein noch gut ist bzw. schmeckt.

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>