Weihnachtsmarkt in Karlsruhe

Der erste Besuch auf dem Weihnachtsmarkt war schneller erwartet als gedacht. Wir haben bei sonnigen Wetter und gerade herbstlichen Temperaturen die weihnachtliche Stimmung vergebens gesucht.

Rund um den Marktplatz sind viele Buden aufgebaut, welche ab der Mittagszeit Pizzen, Langosch, viel Glühwein, Würste und Flammkuchen anbieten. Nur sind die Preise (gefühlt) wieder angestiegen. Der Flammkuchenstand hatte noch keine Besucher, aber Kreationen aus aller Welt im Angebot – für 6 Euro aufwärts. Am Crepestand gibt es auch Maiskolben, aber der Preis von 2.50€ hatte mich abgeschreckt.

La Pizza auf den Weihnachtsmarkt

Heiße Maronen auf Weihnachtsmarkt

Großer Langos Stand auf dem Weihnachtsmarkt

Kofflers Hüttenzauber auf dem Marktplatz

Wurst darf nie fehler – auch auf dem Weihnachtsmarkt

Unsere erste Wahl war die Feuerwurst

Nach 15 Minuten Suche und Meidung der Stände mit zu viel Publikum fanden wir noch etwas: Neben der großen Pyramide gibt es eine halb-Meter Feuerwurst im Brötchen für 3 Euro. Gut würzig und heiß, mit Ketchup oder Senf eine prima Sache.

Japanische Dampfnudel auf dem Christkindlmarkt

Und danach war uns noch nach etwas Süsses und an einem japanischen Stand gab es neben Glühwein und heißem Pflaumenwein eine japanische Dampfnudel (Anman) mit Süß-Bohnenmusfüllung (für 1.80€).