Weinkühlschränke

Wer gerne mal einen Tropfen Wein trinkt, der muss auch auf eine ordnungsgemäße Lagerung achten. Eine falsche Lagerung, sei es durch zu hohe Temperaturen oder Lichteinfall kann zu einer Verflüchtligung der Kohlensäure und der Aromastoffe beim Wein führen. Dadurch wird der Wein zwar nicht schlecht, er schmeckt aber nicht mehr. Gleiches gilt auch, wenn die Temperatur bei der Lagerung zu niedrig sind. Zu niedrig sind hierbei Temperaturen bei der Weinlagerung unter fünf Grad. Hier kann es zu Kristallen am Boden oder zum Beispiel um eine Veränderung bei der Weinsäure kommen. Grundsätzlich sollte die richtige Lagertemperatur bei einem Wein, unabhängig davon ob es sich um Weiß- oder Rotwein handelt zwischen 8 und maximal 18 Grad betragen. Wobei man einen Weißwein in der Regel deutlich kühler lagern sollte, als ein Rotwein. Natürlich gibt es noch mehr bei einer richtigen Weinlagerung zu beachten, so zum Beispiel die liegende und nicht die stehende Lagerung vom Wein.

Diese Unterschiede gibt es bei Weinkühlschränke

Für die richtige Lagerung vom Wein, kann man sich wenn man keinen geeigneten Keller oder dergleichen hat, einem Weinkühlschrank bedienen. Doch Weinkühlschränke sind nicht gleich Weinkühlschränke. Hier gibt es große Unterschiede, so zum Beispiel bei der Verarbeitung und der Größe von einem Weinkühlschrank. Die Größe ist nicht zu vernachlässigen, zum einen wegem dem Platzbedarf, natürlich bemisst sich an der Größe auch die Zahl der lagernden Flaschen. Bei der Verarbeitung, so ist ein Weinkühlschrank in der Regel aus Metall hergestellt. Je nach Modell verfügt dieser dann über eine Tür aus Glas oder ebenfalls aus Metall. Die Temperatur, aber auch die Luftfeuchtigkeit und die Frischluftzufuhr lassen sich bei einem Weinkühlschrank einstellen. So kann man die richtige Temperatur für seinen Wein einstellen. Bei der Ausgestaltung der Einstellmöglichkeiten gibt es Unterschiede zwischen den Modellen. So gibt es Weinkühlschränke bei denen man unterschiedliche Temperaturen einstellen kann, was gerade dann notwendig und von Vorteil sein kann, wenn man verschiedene Weine lagern möchte.

Vergleichen der Weinkühlschränke vor dem Kauf

Aufgrund der Unterschiede bei der Verarbeitung von einem Weinkühlschrank, sollte man vor dem Kauf sich die Modelle ansehen und vergleichen. Das kann man zum Beispiel über das Internet machen. Über Weinkühlschrank Test-Seiten oder über eine Shoppingsuche im Internet, werden die Unterschiede bei den Leistungsdaten wie der Größe und dem Fassungsvermögen von Flaschen, aber auch bei den Einstellmöglichkeiten deutlich. Natürlich werden aber auch die Preisunterschiede erkennbar. Auf dieser Basis der Informationen, kann man sich dann für ein Modell von einem Weinkühlschrank entscheiden.